SK Dessau 93 e. V. - Der Schachklub in Dessau


        

Sportobjekt Kienfichten | Peusstr. 43 | 06846 Dessau-Roßlau  (das Sportobjekt wird bewirtschaftet)
Training → Erwachsene: Fr. ab 18.30 Uhr | Schüler: Do. 16.30 Uhr - 17.30 Uhr und Fr . 16.00 Uhr - 17.30 Uhr
 

letztes Update: 06.03.2018

    .: Mannschaften :.                              
U 16 - Landesjugendliga 2017 / 2018   →


alle Heimspiele der U16 Mannschaft finden in der DVG, Erich-Köckert-Str. 48 (Schulungsraum), 06842 Dessau - Roßlau statt. → Routenplan | Karte

24.09.  SK Dessau 93 - Roter Turm Halle (in Gräfenhainichen) 18.02.  VfL Gräfenhainichen  - SK Dessau 93
24.09.  VfB Ottersleben - SK Dessau 93 (in Gräfenhainichen) 03.04.  SK Dessau 93 - 1. SC Anhalt I (Zentrale Endrunde beim SK Dessau 93)
03.12.  SK Roland Weißenfels - SK Dessau 93 (beim SK Dessau 93) 03.04.  1. SC Anhalt II - SK Dessau 93 (Zentrale Endrunde beim SK Dessau 93)
03.12. Cöthener FC Germania 03 - SK Dessau 93 (beim SK Dessau 93)    

die aktuelle Tabelle unter: Schach-Sachsen-Anhalt - U 16
 


 

Mannschaftsleiter: Roland Katz

Moselstr. 1a
06846 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340 / 2164955
Funk: 0175 1416073
rkatz@t-online.de

   Aufstellung
1  Rohde, Niclas  
2  Wirth, Tobias  
3  Hanowski, Odin  
4  Gertz, Eduard  
5  Fathke, Luke  
6  Rac, Alexander  

Spielbericht 1. Runde:
Ausgerechnet in der ersten Runde der Landesliga U16 kam es zum (vielleicht vorentscheidenden) Spitzenduell zwischen dem Vorjahresdritten SK Dessau 93 und dem klar favorisierten Team von Roter Turm Halle.
Die Hallenser waren an jedem Brett deutlich besser aufgestellt und eine Niederlage unserer Jungs wäre wahrlich keine Sensation. Doch es lief ganz anders als man erwarten musste.
Eduard überspielte am vierten Brett seinen Gegner klar und sorgte für unsere 1:0 Führung.Tobias (2) nahm ein Remisangebot seines Gegners an und selbst die Niederlage von Odin (3) tat noch nicht weh. Beim Stand von 1,5:1,5 spielte schließlich Niclas noch um den Mannschaftssieg. Er hatte seinen sehr starken Gegner jederzeit in Griff und sollte wohl auch in der Lage sein, seinen Vorteil zu verwerten. Aber dann versagten ihm in Zeitnot die Nerven und sein König rannte unnötigerweise nach vorn und plötzlich war dieser matt. Eine sehr schmerzliche Niederlage nach einer tollen Partie. Damit ging auch der gesamte Wettkampf verloren und mit der Wiederholung des Vorjahresergebnisses kann kaum noch gerechnet werden.

Spielbericht 2. Runde:
Viel Zeit zum Hadern über den verpassten Saison-Auftaktsieg blieb nicht. Bereits am Nachmittag wurde die 2. Runde ausgetragen. Gegner war diesmal die Mannschaft vom VfB Ottersleben. Immerhin hatte unser Gegner in der 1. Runde mit 4:0 gegen Gräfenhainichen gewonnen – also war höchste Aufmerksamkeit angesagt.
Als Erster machte Luke (Brett 4) mit seinem Gegner kurzen Prozess – 1:0. Auch Eduard (3) konnte seinen Gegner recht sicher bezwingen und nachdem Tobias (2) erneut remis spielte, war der Teamerfolg bereits gesichert. Lediglich Niclas (1) musste sich erneut quälen. Man merkte ihm an, dass seine dramatische Niederlage vom Vormittag noch nicht aus dem Kopf verdrängt werden konnte. So verlor er leider auch diesmal.
Mit 2:2 Mannschaftspunkten finden wir uns zunächst im Mittelfeld der Liga wieder.

Spielbericht 3. Runde:
Oh – was war das denn?
Wohlwissend, dass die U16-Vertretung aus Weißenfels durchaus gefährlich sein konnte, lief diesmal so gut wie alles schief für uns. Ohne unser Spitzenbrett Niclas Rohde setzte es eine herbe Niederlage im Heimspiel mit 0,5:3,5. Aus der Traum von der Möglichkeit, die Bronzemedaille aus dem Vorjahr zu verteidigen.
Recht schnell kam Tobias (Brett 1) zu einem ungünstigen Doppelbauern und sein Gegner spielte äußerst präzise den Punkt ein. Eduard (3) verrechnete sich bei einem Opfer und ließ auch später im Endspiel noch einige Remischancen verstreichen – ebenfalls 0:1.
Odin (2) stand klar auf Gewinn, fand aber im Endspiel nicht den richtigen Plan und musste die Partie remis geben. Luke (4) kämpfte tapfer und erreichte auch ein nur leicht schlechteres Turmendspiel. Aber wenn es im Team nicht läuft… Auch er patzte noch und verlor diese Partie. Glückwunsch an unsere Gegner – wir waren diesmal zu schwach.
Roland Katz

Spielbericht 4. Runde:
Nach der Panne gegen Weißenfels bekam unser Nachmittagsgegner aus Granschütz die Wut unserer Jungs zu spüren. Eduard (Brett 4) spielte sehr schnell – aber gut. Der Gewinn war nie ein Problem. Auch Tobias (2) spielte überzeugend und brachte das 2:0.
Odin (3) musste eine Klippen umschiffen, dennoch klappte es bei ihm mit dem Punkt. Der nun ebenfalls anwesende Niclas (1) kämpfte seine Partie nicht aus und gab sich mit dem halben Punkt zufrieden. Ein auch in dieser Höhe verdiente 3,5:0,5 war der Endstand.
Mit 4:4 Punkten sind wir jenseits von Gut und Böse.
Roland Katz

Spielbericht 5. Runde:
Zum 5. Spiel der U16-Landesliga traten wir in Bestbesetzung beim CFC Germania in Köthen an. In der gemütlichen Atmosphäre im Keller von Herwig Karius ließ sich gut Schach spielen.
Davon inspiriert zeigten unsere Jungs großen Siegeswillen und tatsächlich gelang es uns, das Vorjahres 4:0 zu wiederholen. Bemerkenswert an dieser Stelle sei erwähnt, dass der Staffelleiter Mirko Weigt aus Staßfurt zu einer kurzen Stippvisite vorbeischaute. So etwas erlebt man auch nicht so oft.
Nach diesem Erfolg haben wir jetzt 6:4 Punkte und können wieder etwas nach oben schielen.
Roland Katz

Spielbericht 6. Runde:
Beim Wettkampf in Gräfenhainichen hatten wir personelle Probleme. Zunächst bat Niclas Rohde um eine verdiente Pause und schließlich meldete sich Luke Fathke am Sonntagmorgen krank. Zu dritt wurde also angetreten. Kurzfristig entschieden wir, das 1. Brett kampflos abzugeben. An den anderen Brettern waren wir aber klarer Favorit und so bezwangen Tobias (Brett 2), Odin (3) und Eduard (4) ihre Gegner recht deutlich. Das 3:1 ist keine Sensation und die Chance auf einen der ersten 3 Plätze in dieser Liga bleibt erhalten.
Die zentrale Doppelendrunde findet in Dessau statt. 
Roland Katz

Spielbericht 7. und 8. Runde:
Die beiden letzten Runden der Vorrunde der Landesliga U 16 wurden zentral in Dessau ausgetragen. Als Gastgeber konnten wir gute Bedingungen für alle teilnehmenden Teams bieten. Zunächst spielte unsere Mannschaft gegen den 1. SC Anhalt I und mussten auf Grund der Krankheit von Niclas Rohde Brett eins kampflos abgeben. Jedoch befanden wir uns nach den Siegen von Eduard (4) und Odin (3) schnell auf der Siegerstraße. Das Glück war dann aber auf unserer Seite, als Tobias (2) trotz schlechterer Stellung das Remisangebot seines jungen Gegners annehmen durfte und somit das 2,5:1,5 perfekt machte.
Am Nachmittag gab es dann die letzte Runde dieser Meisterschaft. Wir traten gegen die 2. Mannschaft des 1. SC Anhalt an – allerdings erneut nur zu dritt. Wieder musste so einiges an Kampfeswillen aufgebracht werden um auch diese Hürde zu überspringen. Eduard (3) hatte es eilig und spielte recht schnell. Die Quittung folgte und mit seinem materiellen Nachteil war er zufrieden, dass sein zu ängstlicher Gegner mit Remis zufrieden war.Keine Schwierigkeiten hatte Tobias (2) seinen Kontrahenten zu bezwingen. Luke (4) stand zunächst schlecht, kämpfte sich dann aber in die Partien hinein und gewann diese nach ca. 3,5 Stunden.
Saisonfazit:
Als Vorjahresdritter wollte unser Team auch diesmal wieder eine gute Rollen spielen. Aber bereits der tragische Verlauf der ersten Runde änderte unser Ansinnen. Wir wollten dann nur noch mitspielen und Turnierpraxis sammeln. Dies gelang uns mit Abstrichen. Mit 12:4 Punkten errangen wir einen guten 2. Platz und hätten die Qualifikation für das Landesfinale geschafft. Doch auf Grund des randvollen Terminkalenders und auf Rücksicht auf die wohlverdienten freien Wochenenden der Kids haben wir uns entschlossen, auf die Teilnahme an dieser Finalrunde zu verzichten. Dafür kann unser Ortsnachbar (1. SC Anhalt) diese Chance wahrnehmen.
Einzelergebnisse
Eduard Gertz (6,5 aus 8)
Odin Hanowski (4,5 aus 6)
Tobias Wirth (5,5 aus 8)
Luke Fathke (2 aus 3)
Niclas Rohde (1,5 aus 4)
Roland Katz

 

 

 

      

Copyright © 1999 - 2017 / SK Dessau 93 e. V. & DuS Computer - Haftungsausschluss

Besucher: